Technik

WLAN-Signal selbst einfach testen!

W-Lan Signal

Viele Haushalte haben mit Problemen bei der WLAN-Verbindung zu kämpfen. Zu schwaches Signal, zu wenig Reichweite. Wie man das Signal der WLAN-Verbindung selbst und einfach messen kann, erfährt man nun.

Allgemeines

Es kann viele Gründe haben, warum man seine Internetverbindung testen möchte. Die Funktionsfähigkeit des Routers testen oder ermitteln, ob ein Verstärker erforderlich ist, sind meist die Hauptgründe. Bei ersterem sollte man sich an seinen Internetanbieter wenden und einen neuen Router organisieren. Bei zweiterem ist zunächst ein bisschen Erklärungsbedarf erforderlich: Wenn man ein sehr großes Haus mit mehreren Stöcken hat, ist es oft der Fall, dass in einigen Räumen die Internetverbindung sehr schlecht ist, da nur ein Router vorhanden ist. Hierbei braucht man einen Verstärker des Signals. Jener ist in sehr vielen Elektronikmärkten und auch im Internet erhältlich. Man muss diesen einfach mit dem Router verbinden und in eine Steckdose stecken. Von dort wird ein neues WLAN-Signal generiert, welches man nun auch in anderen Räumen nutzen kann.

Der Test des Signals

Wenn man nun das Wort „WLAN Signal Tester“ hört, denkt man zuerst an ein echtes Gerät, das man sich kaufen muss. Die Realität ist aber viel einfacher: Apps auf Smartphone oder Computer erledigen genau diese Aufgabe. Einfach den Store zum Herunterladen von Apps aufmachen und nach „WLAN Test“ oder ähnlichem suchen. Dann einfach eine App auswählen, herunterladen und starten. Fast alle dieser Apps sind komplett kostenlos. Wichtig bei einem solchen Test ist, dass man zum Zeitpunkt mit dem zu testenden WLAN verbunden sein muss. Dann kann der Test auch schon losgehen. Mit einigen Anzeigen und Barometern wird nun angezeigt, wie stark das Signal ist. Mithilfe von Farben wird dies zusätzlich untermalt. Wenn man nun schon so eine App installiert hat, ist es ratsam, den Test gleich in mehreren Räumen zu machen.

So kann man sicher sein, dass das Signal überall sehr stark ist. Wenn nicht – muss ein Verstärker gekauft werden.
Die App muss man anschließend auch nicht gleich wieder löschen. Wenn man sich beispielsweise mit einem offenen, freien WLAN-Netzwerk verbindet, kann man auch hier eine Analyse durchführen. Manche offenen Internetnetzwerke haben Sicherheitslücken, die von einigen Apps erkannt werden. So kann man sich vor Viren schützen und seine Daten ebenfalls schützen.
Manche Geräte haben solche Tests bereits vorinstalliert und sind in den Einstellungen versteckt. Eine kurze Recherche im Internet sollte gleich ergeben, ob das jeweilige Gerät standardmäßig damit ausgestattet ist oder eine externe App erforderlich ist.

Fazit

Abschließend kann man sagen, dass ein solcher Test sehr gut und einfach ist. Durch die kostenfreien Apps kann ein Test des WLAN-Signals einfach zuhause durchgeführt werden. Wenn der Test nicht zufriedenstellend ist, muss man einfach einen Signalverstärker kaufen und das Problem ist gelöst. Auch im öffentlichen Bereich lohnt sich ein Tester – Sicherheitslücken sind an der Tagesordnung.

Lesen Sie auch:

Wofür benötigt man Netzwerkanalyse Tools