Arbeitswelt

Der LED-Arbeitsscheinwerfer – Vor- und Nachteile

Scheinwerfer

Der Arbeitsscheinwerfer findet seine optimale Verwendung bei der Beleuchtung von Arbeitsflächen. Die Scheinwerfer sind in transportablen oder befestigten Varianten erhältlich. Oft sind die Arbeitsscheinwerfer auch an Fahrzeugen zu finden. Gerade bei Nutzfahrzeugen genießt dieser große Beliebtheit, da der Scheinwerfer große Arbeitsflächen perfekt ausleuchtet. Die Leistungsfähigkeit von LED- Scheinwerfern ist besonders hervorzuheben.

Welche Aspekte machen den LED-Arbeitsscheinwerfer so beliebt?

Schnell ist hier eine ganz klare Antwort zu formulieren. Die LED-Scheinwerfer übertreffen die Helligkeit der Halogenlampen um ein vielfaches. Trotz dieser hohen Leistung, haben diese gleichzeitig eine geringe Stromaufnahme. Benutzt man den Arbeitsscheinwerfer zum Beispiel im Zusammenhang mit einem Traktor oder einem ähnlichen Fahrzeug, macht sich der sehr geringe Stromverbrauch deutlich bemerkbar, da die Batterie oder auch die Lichtmaschine nicht unnötig stark belastet wird.

Die Vorteile des LED-Arbeitsscheinwerfers im Überblick:

  • Geringere Verbreitung von Abwärme. Dadurch verringern sie die Brandgefahr.
  • Kompakte Bauweise trotz hoher Leistungsfähigkeit
  • Durch die kleinen LEDs sind viele unterschiedliche Bauformen zu schaffen, welche sich ohne Probleme nahezu überall einsetzen lassen.
  • Geringer Stromverbrauch.

Wie wird der LED-Scheinwerfer entwickelt?

Über die Zeit wurden die Scheinwerfer immer weiter entwickelt, um ihre Höchstleistung zu entfalten. Für die Scheinwerfer-LEDs werden stark blau leuchtende LEDs aus Galliumnitrid verwendet, welche in Phosphor eingebettete werden. Dieses dient als Leuchtmittel sodass am Ende ein weißes und helles Licht mit bläulicher Tönung herauskommt.

Wo werden die LED-Arbeitsscheinwerfer angewendet?

Die meiste Anwendung finden die Scheinwerfer wohl im Bereich der Landwirtschaft. Auch wenn man sich nicht mit der Thematik auseinandergesetzt hat, so ist es durchaus wahrscheinlich, dass jeder von uns zum Beispiel einen perfekt ausgeleuchteten Traktor in der Dunkelheit auf dem Feld gesehen hat. Die Scheinwerfer ermöglichen es heutzutage eine große Fläche ohne Probleme optimal zu beleuchten. So stellen Arbeiten bei Nacht kein Problem dar und können durchgeführt werden.
Aber auch in vielen weiteren Bereichen können die Scheinwerfer eine klare Erleichterung darstellen. Hier empfiehlt es sich, sich gut zu Informieren, um die richtige Verwendung zu finden.

Wie lange sind die LED- Arbeitsscheinwerfer Einsatzfähig?

Durch mehrere Nachforschungen lässt sich sagen, dass die theoretische Lebensdauer der Scheinwerfer ca. 35.000 Stunden beträgt. Um diesen Wert besser einordnen zu können, sollte man ihn mit den Leistungen anderer Leuchtmittel vergleichen. Die Lebensdauer liegt nämlich 30 Mal hoher als bei einer Halogenlampe. Ganze 60 Mal höher sind die LEDs sogar gegenüber einer Glühlampe, mehr dazu.
In der Praxis können die LED-Arbeitsscheinwerfer ohne weiteres doppelt so lange im Einsatz sein, als ihre theoretische Lebensdauer voraussagt. Ob die Scheinwerfer ausgetauscht werden müssen, erkennt man an einem flackern oder am massiven Rückgang der Leuchtperformance.

Wo sind LED-Arbeitsscheinwerfer erhältlich?

Im Bereich der Scheinwerfer erkennt man schnell die riesige Auswahl. Oftmals ist es sogar der Fall, dass Kunden sich in Anbetracht dieser schnell verunsichert fühlen. Wichtig ist es daher sich vorab genaue Gedanken zu den eigenen Ansprüchen an den Scheinwerfer zu machen. Anschließend ist es zu empfehlen sich in einem Fachhandel genauestens beraten zu lassen. Wenn man sich bereits besser auskennt, ist der Einkauf im Internet ebenfalls eine Möglichkeit. Einmal den Suchbegriff eingegeben, so erhält man als Ergebnis viele namhafte Anbieter von Arbeitsscheinwerfern. Hierbei ist es maßgeblich darauf zu achten, dass die Eckdaten der Scheinwerfer übersichtlich aufgelistet sind, sodass man garantiert das richtige für sich findet.

Was ist außerdem zu beachten?

Die Rechtslage in Deutschland sollte man nicht außer Acht lassen. Nach StVZO § 52 darf man alle mehrspurigen Arbeitsfahrzeuge mit mindestens einem Arbeitsscheinwerfer ausstatten. Verboten ist es jedoch diese dann während der Fahrt auf öffentlichen Straßen in Betrieb zu nehmen. Außer es gehört zum Arbeitsablauf, wie zum Beispiel bei der Müllabfuhr.
Zum Be- und Entladen dürfen die Scheinwerfer genutzt werden, solange andere Verkehrsteilnehmer nicht durch diese geblendet werden. Außerhalb von öffentlichen Straßen, sind die Scheinwerfer natürlich ohne Abstriche zu nutzen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der LED-Arbeitsscheinwerfer in jedem Fall die innovativste Variante der Scheinwerfer ist.
Durch die vielen Vorteile gegenüber anderen Scheinwerfern sollte in den meisten Fällen die Wahl auf die LED – Ausführung fallen.
Richtig eingesetzt kommt hier jeder auf seine Kosten!